Januar 2016

Brista 43cm

Wer ihr ein zu Hause geben möchte kann sich hier mit den Formalitäten auseinandersetzen, oder sie bei mir persönlich für 400€ erwerben.

Kurz war der Schnee, jetzt wieder Sonne und Matsch in Berlins Straßen.

Aber schön war es

Sollte jemand die beiden Schwestern zusammen zu sich nach Hause holen wollen – können wir ein bisschen über Zahlen reden und an ihnen drehen, da sie mir ja gerade so lieb sind, die Zahlen.

Ein neues Zahlenfotospiel habe ich mir erfunden, muss eben doch langsam gehen das herantasten an die puren Zahlen.

Das Spiel:

Du brauchst:

Fotos (digital oder auf der Hand)

Stift

Heft ( können auch schon beschriebene, bemalte sein)

Schere

Klebestift

Schönes Klebeband farbig

Und so geht es:

Fotos, wenn noch digital, zu einem Thema aussuchen, bei mir sind es momentan einzelne Personen.

Nicht lange überlegen, intuitiv aussuchen,bestellen. Wenn alle Fotos dann zur Hand sind ,Fotos ordnen, auch das muss wieder schnell und intuitiv gehen – wie sie geordnet werden ist jedem selbst überlassen-geordnete Fotos zu einzelnen Stapeln schichten.

Jetzt Fotos einkleben, auch hier wieder nicht lange überlegen,kleben,schneiden, oder nicht schneiden und beschriften mit dem Datum des jeweiligen Fotos, befindet sich, bei mir zumindest, auf der Rückseite der Fotos. Vielleicht fallen noch Worte ein, kleine Geschichten zu den jeweiligen Fotos, noch mehr Zahlen.

Das wichtige beim ganzen ist es , im Fluss zu bleiben mit Schere,Stift und Kleber. Nicht lange zu überlegen und logisch zu ordnen wie beim herkömmlichen Fotoalbum, auch mal das Heft drehen, kopfüber kleben, alles was einem so einfällt.

Dann, schlafen gehen.

Und am nächsten Tag anschauen, was da so entstanden ist, ich war überrascht was es alles zu entdecken gab auf den Fotos und welche Fotos da nebeneinander kleben, so scheinbar zufällig und plötzlich mit größtem Sinn. Manche Abschnitte waren nach Farben geordnet, was mir zuvor gar nicht auffiel, dann überall die Zahlen die das ganze ordnen.

Ich bin ganz verrückt nach diesem intuitiven Fotozahlflußspiel.

Versucht es mal, ich bin gespannt, ob es Euch auch so reißt.Was ihr dabei entdeckt!

herzlichste Foto-Zahl-Grüße

und was ich jetzt mache..

ihr werdet es ahnen

Laura

2016 / 1 / 2

morgen 2016 / 1 / 3

2016 / 1 /1

Zweitausendsechzehn / Januar / Montag

ein bisschen die Zahlen lieben

20 16 1 1

zweinulleinssechseinseins

2

genug der Zahlenliebe für jetzt

herzlich willkommen im Jahr 2016, rosa hat es sich für mich über die Dächer geknallt

und am 1. dann gleich hinaus aus der Stadt nach dem Licht suchen

und das Licht finden.

Gestern habe ich die letzten Sterne und Kugeln abgehängt, jetzt ist es schön kahl im Zuhause und platz für neues – eine Kugel schafft es dann doch immer sich durch den Sommer zu schmuggeln und dem Weihnachtskisten dasein zu entgehen – eine Vogelbunte war es diesmal, sieht auch mehr aus wie eine Frühlingskugel.

Gut war es zwischen den Jahren – ich liebe diese Zeit, die herausfällt aus der Zeit, wir konnten uns auch alle wunderbar treiben lassen, keiner musste dem nachjagen was wir Alltag nennen und erledigen, was sich ja doch nie erledigen lässt.

Lesen,lachen,laufen,streiten,sich über die Großfamilie freuen, ihr glücklich entfliehen und dann wieder wehmütig an sie zurückdenken.

Träumen vom entrümpeln, es auch tun, Schritt für Schritt und wundern wie die Dinge nachwachsen, ganz still, hinterm Rücken füllen sich wieder die Ecken!

Und an die Puppen.

Seid Tagen sitze ich, höre Musik.Höre Stille und sticke.

bespreche Knoten.

Perlen

tüftel mit Weihnachtsgeschenken herum, eine Objektiv fürs iphone zum selberbasteln

schön unscharf wird alles, wie auch meine Augen, auf denen sich verschwommene Flecken bilden, die wieder in die Weite blicken wollen

so lass ich mich durch die Tage treiben und vielleicht diese Woche schon, vielleicht nächste, gibt es eine neue Puppe, Unterhemd und Schuhe fehlen noch.

Und vor lauter treiben lassen hab ich ganz vergessen es sind bald Winterferien, meine Jungs wollen Skifahren und ich habe noch nichts organisiert, habt ihr Tips?

Schnee solls geben, schön soll es sein und nicht all zu teuer.

Und was gibt es sonst noch 2016?

Ich weiß es nicht! Ich habe mir nur vorgenommen für 2016, was  2015 so wunderbar funktioniert hat, das Leben verlangsamen, nicht vollstopfen mit Terminen und Vorhaben. Reduzieren bis zur Fülle.

herzlichst, verstickt

Laura