August 2016

Wolltet ihr auch schon mal Puppen nähen bis in die Puppen? Und dann am nächsten Tag der Puppenkater, der Alltag ruft, die Augen fallen zu ,und Zeit nur für Kinder,Küche,Katastrophen , weil zu lang an den Puppen gesessen! Einmal soll es anders sein – und wir wollen das ermöglich. Maria und ich. Es muss doch auch anders gehen, dachten wir uns – und da es mit uns beiden gerade zu perfekt geht, unser Charlie- Bo Projekt hat es uns bewiesen, wollen wir einen Traum von uns mit Euch wahr werden lassen.

Einmal genug Zeit für die Puppen. Bekocht werden, spazieren und nähen,nähen,nähen bis die Nadeln glühen, die Puppe fertig ist und der Alltag vergessen.

Im Juni 2017 ist es soweit wir machen Puppenfreien mit euch unter dem Motto ” Werkeln und Wohlfühlen”. Im September werdet ihr die Details erfahren und könnt Euch auch schon anmelden – bis dahin bleibt gespannt, malt euch eure Traumpuppe schon mal aus die ihr nähen werdet und genießt den Sommer. Das werde ich jetzt auch tun und dafür nehme ich mir eine lange Auszeit 4 Wochen, ein ganzer Monat Süden. Ich habe es bitter nötig, die Puppe auf dem Bild trifft meinen momentanen ferienreife Zustand ziemlich genau. Mein Sohn hat die puppe genäht ,als er acht war, ein echtes Mutterportrait – ich liebe dieses kleine Lumpenwesen.

herzlich Laura

P.S.Maria wird schon früher aus der Sommerpause zurück sein, wenn ihr allzu neugierig seid, schaut doch mal bei ihr vorbei, vielleicht verrät sie euch schon wie es sein wird in den Puppen bis in die Puppen