Oktober 2016

Herbst am See

Seht ihr das Haus am anderen Ufer ?

Hier sitz ich in unserer Landkommune in meinem Zimmer und nähe Weihnachtspuppen! Ja die Zeit fliegt, auch wenn sie hier draußen still steht.

So eine Gemeinschaft ist doch das ideale Gebilde mit einem pubertierenden Sohn nicht zu verzweifeln sondern glücklich im Kämmerchen zu sitzen und zu nähen. Wird’s dann doch zu eintönig nach dem fünften Bein – einfach die eigenen vertreten, eine Runde um den See, in die Küche, dort wartet meist ein gutes Gespräch von dem ich mich ungern wieder losreiße, eine Leckerei oder auch ein riesiger Abwasch, auf jeden fall Abwechslung.

Dann zurück zu Beinen,Armen,Köpfen, Kleidern – auf der Treppe noch ein ” Ey Mama, Du bist vollpeinlichungerecht!” mitnehmen und weiter gehts im Kopf noch halb den Sommer in den Füßen schon den Winter.

Sieben kleine Weihnachtspüppchen sollen es werden und zwei große – wenn ich die fertig bekomme, damit sie rechtzeitig zu Weihnachten unter einem Christbaum liegen, dann bin ich gut! – und wenn sie nicht fertig werden, dann bin ich eben unendlich vollpeinlichungerecht aber hatte eine Gute Zeit im Herbst am See.

herzlich

Laura

Erinnert ihr euch, an die Ankündigung vor den Ferien – den Sommerferien- so lang schon her!

Werkeln und Wohlfühlen. Vier Tage Puppennähen, verwöhnen lassen und Kraft tanken.

Jetzt ist es soweit die Details sind geklärt, ihr könnt Euch anmelden! Maria von Mariengold  und ich wir freuen uns schon diesen Traum mit euch wahr werden zu lassen. Puppen nähen, Puppenkleiderwerkstatt und laufen ,durch die Natur, kulinarisch verwöhnen lassen, mit Freundinnen plaudern und am nächsten morgen gleich wieder, kein Alltag der ruft – vier Tage Puppeninseldasein.

Alle Einzelheiten findet ihr hier. 10 Plätze gibt es .

Bleibt mir zu wünschen, die ein oder andere bekannte oder unbekannte Leserin zu treffen, nächstes Jahr im Frühling und euch erst mal einen schönen Herbst .

Ich habe mich aufs Land zurückgezogen stapel Holz und , ja wirklich, schaffe es sogar Puppen zu nähen, Weihnachtspuppen.

Das Internet funktioniert hier schlecht, die Landluft ist herrlich, also beste Vorraussetzungen länger nichts von mir hören zu lassen, aber vielleicht gelingt es mir doch, den ein oder anderen Bildergruß zu schicken.

herzlich

Laura