stw/4

…diese Woche wieder pünktlich an einem Montag und gleich mit einem Puppenkurs. Meinem zweiten Puppenkurs auf englisch, mit einer wunderbaren Frau aus Singapur.

Soviel durfte ich erfahren aus dem Leben auf der anderen Seite der Welt, Religionen,Gewohnheiten,Eigenheiten und die Begeisterung für Waldorf Leben/Erziehung und Schule. Und ganz nebenbei ist noch eine wunderschöne Puppe für die Tochter entstanden, Fotos habe ich keine, außer von Davor und Danach, doch nicht während, weil ich es schlichtweg vergessen habe welche zu machen – war viel zu spannend das hier und jetzt.

Dankbarkeit, heiterste Dankbarkeit hüpft in meinem Innern wenn ich an die Stunden denke, die mir mein Puppenmacherinnen Beruf beschert hat bis jetzt, was für Menschen und Schicksale ich kennen lernen durfte, wie meine Puppen ein kleines feines Netz über den Erdball spinnen und Freude bringen, hoffentlich, so manch eine wird vielleicht auch erschöpft in einer Kinderzimmer Ecke liegen oder traurig unbespielt mit vielen anderen auf einer sauberen Sofalehne sitzen. Ich denke an all die selbstgemachten Puppen die über den Globus verteilt Freude verbreiten, an all die Frauen die sie herstellen, Kurse besuchen/geben und dabei ein bisschen sich selbst begegnen.

Dankbarkeit und dieser von feinsten Puppenfreundenfäden umspannte Erdball, das sind die Gedanken die mich in diese Woche begleiten.

Einen herzlichen Dank an Euch dort draußen, die ihr dazu beitragt, das mir solche Gedanken in den Sinn kommen.

Laura