Juli 2019

bevor wir aufbrechen in den Süden, der Sonne noch ein Stückchen näher gebe ich Euch wieder meine traditionelle Leseliste bekannt. Gut durchmischt dieses Jahr, wieviele von den Büchern ich wirklich lesen kann, wieviel einfach nur Schwitzen ohne Lesen die Sonne fordern wird weiß ich noch nicht. Sicherlich werde ich noch nicht mal die Hälfte der Bücher lesen können, doch im Süden sitzen und der Lesestoff geht aus – eine unangenehme Vorstellung, mehr als unangenehm – beängstigend…

 und dann, schon nach Kofferschluss sind diese beiden Bücher als Geschenk von lieben Freundinnen eingetroffen, auf die freu ich mich ganz besonders und werde sie bestimmt auch gleich als erstes lesen.

solltet ihr beim ein oder anderen Buch Probleme haben Autor und Titel zu entziffern, schreibt mir ich helfe Euch gerne.

Ein weiteres Geschenk durfte ich diese Woche genießen, eine Energiemassage von meiner Freundin Pia Sturm, wollt ihr Euch oder Euren Lieben etwas ganz besonderes gönnen, was nicht herumsteht und verstauben kann oder Verzehrt werden muss, dann kann ich Euch unbedingt diese Massage empfehlen.

Jetzt schließe ich meinen Koffer, alle Fenster unserer Wohnung und auch dieses und verabschiede mich bis in den August. Wollt ihr Euch für einen Puppenkurs anmelden, bitte unter 1000rehe@gmx.de, die nächsten Puppenkurse finden statt am:

26.und 27.Oktober

23.und 24.November

7.und 8. Dezember

Zur Sommersehnsuchtsschürung noch ein paar Bilder von unserer Sardinen Reise diese Ostern

Jetzt ist es an der Zeit unter zu tauchen

habt es gut

herzlich

Laura

Diesen Artikel muss ich als Artikel mit werblichem Inhalt kennzeichnen, möchte aber an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich alle Bücher selbst erstanden habe, bzw geschenkt bekommen habe und ich keinerlei Vorteil daraus ziehe die Produkte hier mit Euch zu teilen, nur eben das sie Euch vielleicht auch Freude bereiten, was mir wiederum natürlich erneut Freude bereitet und somit ein klein bisschen mehr Freude durch den Sommer zieht.

Ein Puppenkurs im sommerlichen Garten ganz nah dem Tempelhofer Feld über das aus Jahrestags Gründen echte Rosinenbomber flogen.

Vier Frauen, jede Menge Wolle und unermüdliche Hände haben vier wunderschöne, erstaunlich feste Puppen gefertigt, ich freue mich immer besonders wenn die Puppen schön fest werden, so halten sie lange ihre Form auch bei wildester Kinderliebe und Abendteuer.

Von der Gastgeberin wurden wir aufs beste versorgt, es gab sogar mein Lieblingsessen, Pellkartoffeln mit Kräuterquark und Leinöl. Viele Gespräche rund um Puppen, Handwerk und die Unterschiedlichkeiten des Lebens und wieder ein wohliges daheim sein im Kreis von Frauen die Puppennähen, sich kennen oder kennenlernen und Gemeinsamkeiten entdecken, Ratschläge austauschen und die Zeit für sich genießen.

Wenn auch in Eurem Garten Puppen entstehen sollen, schreibt mir, ich reise gern in alle Gärten dieser Welt zum Puppennähen. Unter Kurse findet ihr auch die Termine für die bevorstehenden Puppenkurse im Herbst und Winter, die Landpartie Plätze sind nun ausgebucht, aber nächstes Jahr gibt es weitere Landpartien.

herzlich

Laura