Laura

Meine Mutter hat mir mit drei Jahren eine Nähnadel gegeben, die ich nie wieder aus der Hand legen sollte. Ich ging zur Waldorfschule, absolvierte eine Schauspielausbildung, heiratete, bekam zwei Kinder und die Nadel blieb – bis heute.

Das Puppenhandwerk lernte ich  von meiner Mutter. Bedurfte es an unserer Schule einer Waldorfpuppe, wurde stets meine Mutter aufgesucht. Sie war die Herrscherin im Waldorfpuppenreich. Jetzt ist es an mir das Puppenhandwerk fortzuführen.