#dollsforukraine

Dieses mal mach ich mit, dachte ich mir, bei der Initiative #dollsforukraine von @atelier.bythesea@far.wool@naturmama und @nonovivien

Nur wußte ich noch nicht was für eine Puppe es werden soll.

Jetzt weiß ich es.
Heute morgen am HBF Berlin, Gleis 13 auf dem Weg in die Schweiz. Unter vielen Gruppen von Frauen und Kindern mit hastig zusammengepackten Dingen für die Reise ins Ungewisse ,fällt mir besonders ein kleiner Junge auf. Etwa sechs Jahre alt mit einer Plastiktüte in der Hand, allein, suchend. 
Ich habe einen der Menschen in gelben Westen gebeten sich um den Jungen zu kümmern. Meine verfügbaren Sprachen sprach der Junge nicht und ich nicht die seine.
Da stand er, der Junge mit der Plastiktüte,für all die verlorenen Kinder, all der verlorenen Kriege dieser Welt. Denn jeder Krieg ist ein verlorener . 
Allein unter so vielen Menschen, er hat nicht geweint, nur sehr konzentriert geschaut.
Ich werde ihm eine große Schwester nähen. 

Wenn ihr mitmachen wollt, folgt doch am besten den oben genannten Initiatorinnen oder dem Hashtag #dollsforukraine.

Versteigert wird die große Schwester dann im April auf meinem Instagram Account. Der Erlös kommt den Kindern dieses Krieges zu gute.
Ich werde Euch von Zeit zu Zeit wissen lassen von der großen Schwester.

schon grüße ich Euch aus der Schweiz, dem wunderbaren Alphotel Eiger, hier wird gepuppenkurselt ganz kräftig alles unter dem Motto “Frieden” auf der Welt und bitte auch überall außerhalb der Welt, darunter und darüber… und jetzt wieder runter zum Kurs, heute sind die Gesichter dran…auch das der großen Schwester…

Posted in Uncategorized. Lesezeichen hinzufügen permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *