Wochenende

Wochenende, und ganz frei ausm Bauch, wollte ich Euch ein besonders schönes wünschen. Vorhin wirbelten mir ein paar Schneeflocken um die Nase, als ich auf der Suche nach Mimosenzweigen war. Tut manchmal so gut und so not ,einfach “frei ausm Bauch”! Was hänge ich manchmal in meinen Kopfschleifen. Herzlichen Dank liebe StromkastensprüherInnen auf den Straßen Berlins ,für die Erinnerung. Kennt ihr auch die erfrischende wohltat der Sprühbotschaften, wenn sie Euch mitten ins Herz treffen? Vielleicht findet ihr Zeit am Wochenende durch die Straßen zu laufen und zu lesen was sie Euch erzählen.

Alle Jahre wieder, dieser brüllende Ausbruch der Kastanienknospen, wie ich ihn liebe!

Draußen sind sie noch still, aber bei mir in der Vase lässt sich schon vernehmlich ihr Getöse erahnen.

Während ich dies schreibe bin ich in eine wunderschöne Playlist geraten, dieses eine Lied der Liste geb ich Euch mit ins Wochenende und natürlich Mariengolds Wochenendliste schon eine feste Größe meines Wochenendes. Und Puppen gibt es bei ihr auch, bei mir sieht es ja gerade etwas mau aus, aber das wird auch bald besser.

Lümmelt Euch gut durchs Wochenende und lest was die Stadt Euch zu sagen hat

herzlich

Laura

Posted in Uncategorized | Kommentieren

Winter Ade

… weg ist der Schnee! Wunderschön war er.

Kälteklirren, gedämpfter Stadtkrach und dann am letzten Schneetag auf allen Bäumen, Sträuchern und Fädchen Rauhreifkristalle. Eine von Kopf bis Fuß in Kristalle gekleidete Welt. Jeden Morgen Tee und Kaffee am Bärenpopo und dann den Tagen beim Dahinplätschern zugesehen, mit der Nähmaschine dem ganzen einen fleißigen Soundtrack verliehen und hin und wieder Maske und Nase auf und als Clown dagewesen, so gut es halt noch geht. Zwei besondere Highlights waren eine Stunde durch den frischen Schnee mit Mariengold um den Schlachtensee, und einmal Rodeln im Friedrichshain mit meinen Geschwistern. Da sind wir losgezogen wie früher, nur eben viele Jahrzehnte später und die Holzschlitten gab es auch nicht mehr, dafür Plastikkisten, Tüten und den Hosenboden. Es war eine solche Freude zu sehen wie die Menschen sich die Hänge hinabstürzten und Jauchzten und Jubelten. Wagemutig ohne Ende, ein Wunder dass nicht jede Sekunde der Hubschrauber landen musste. Und doch tat es so gut, die Menschen zu sehen wie sie sich trauen und freuen wie schon lange nicht mehr nur an einem Hügel und Schnee. Das hat mir ein bisschen den Glauben an die Menschheit zurückgegeben, ist ja viel Vorsicht und Angst in der Welt momentan, so dass man sich das Trauen schon fast abgewöhnt hat. Schlitten,Bobs,Kuchenbleche,Koffer, Bauabsperrungen,Skier,Skateboards, Snowboards, alles was rutschte war willkommen. Auch das ist der Mensch, habe ich mir gedacht,ein hoch kreatives Wesen das sich Freuen kann und nebeneinander in Frieden Hänge hinabrutscht , nicht nur ein Konsument der neuesten Elektronik und der latesten Angst. Dieser Schneeeinbruch hat mir ein bisschen den Glauben an die Menschheit zurück gegeben.

Jetzt ist er Weg, der Schnee ,doch das jauchzende Stürzen bleibt mir in Erinnerung und trägt hoffentlich ein bisschen durch die matschige Zeit, bis das erste Grün sich zeigt.

Wahrscheinlich habt auch ihr Eure Winterschätze eingesammelt, mögen sich reichen bis es grün wird und hell.

herzlich

Laura

Posted in Uncategorized | Kommentieren

Marietta

Klirrend kalte Montag-Marietta Grüße schicke ich Euch. Mein erstes 2021 Mädchen ist nun seid einigen Tagen fertig und schaut gebannt aus dem Fenster und freut sich mit mir an Schnee und kalten Temperaturen. Eins meiner Lieblingswetter wenn es draußen so richtig klirrt und der Atem stockt, weil es viel zu kalt ist. Ich bin regelrecht euphorisiert von der Wetterlage und muss mich ein bisschen zwingen am Tisch zu sitzen, mails zu schreiben, die Nähmaschine zu bemühen und in Töpfen zu rühren. Am liebsten würde ich nur auf einer windumtosten Bergspitze ( das ist nicht so einfach in Berlin, aber auch nicht unmöglich) stehen und Jubeln. Marietta könnt ihr zu Euch holen für 200€, aber ein bisschen muss sie noch mit mir zusammen dem Frost entgegensingen.

herzlich Laura

Posted in Uncategorized | Kommentieren

Puppenkurse in der Schweiz und Österreich

Frisch mit meinen Lotterleggins an den Schreibtisch und ein paar Nägel mit Köpfen gemacht, dank fleißiger Organisatorinnen in Österreich und in der Schweiz. Die Termine für die Schweiz – und Österreichkurse stehen, es gibt schon erste Anmeldungen und wir hoffen das kein Corona oder was sonst so in der Atmosphäre an Überraschungen herumschwirrt uns einen Strich durch die Rechnung machen wird.

Die Anmeldungen für die Schweiz bitte direkt an mich 1000rehe@gmx.de für die Österreichkurse meldet Euch bitte bei der GEA Akademie an.

Und nun die Details:

Österreich, die Kurse in der GEA Akademie in Schrems mussten auf Grund von… na ihr wisst schon… auf den 13.-15. August und 16.-18.August verschoben werden, alle Details findet ihr wenn ihr das jeweilige Datum anklickt.

Schweiz Beatenberg ,

Kursort (und wenn gewünscht Unterkunft): Alphotel Eiger, Bed and Breakfast, Mauren 556A, 3803 Beatenberg, Christoph & Katrin Ringgenberg

                                                               www.alphotel-eiger.ch

Kurs 1   Do/Fr 18./19. März 2021                            

Kurs 2   Sa/So 20./21. März 2021                                                     

Kurs 3   Mo/Di 22./23. März 2021                                                    

DZ + Frühstück                         CHF 185.– inkl. Kurtaxe

DZ Einzelbenützung + Frühstück CHF 125.– inkl. Kurtaxe

Maximal 7 Personen pro Kurs (4-5 Personen bei “C” Regeln/Abstand gewährt)

Kurskosten Euro 200 und eventuelle Flausch-Perücke Euro 20 und aufgeteilte Fahrkosten von Laura ca. Euro 10

Im Kurslokal ist für Zwischenverpflegung gesorgt. Getränke, Früchte und Süssigkeiten stehen zur Verfügung.

Eigenes Pick-Nick darf mitgebracht werden. Ansonsten gibt es Mittags eine Suppe und Kuchen. Freiwillige Unkostendeckung.

Abendessen ist möglich in Restaurant’s im Ort.

Basel, wer schon da war, wird’s wissen wie wunderbar der Ort ist, viel Platz, viele Tische und köstliche Einkehrmöglichkeiten direkt vor Ort, der Kurs findet am 4. und 5. 9 statt. Kosten 200€ und 20€ falls Flauschperücke gewünscht, hinzu kommen noch anteilig meine Fahrkosten, das werden wohl 10-15€ sein, je nach Teilnehmerinnenzahl und Bahnangebot.

Für die Schweizkurse sind keine Anzahlungen erforderlich.

Ich freue mich riesig darauf mit Euch zu sitzen und zu nähen und zu staunen was für Puppen da entstehen werden.

herzlich Laura

Posted in Uncategorized | Kommentieren

Mein Leggins Leben

…oder auch mein lockeres Leggins Lockdown Lotterleben. Herrlich war es die letzten Wochen, wenig www, viel Natur und Ruhe und weiter nichts. Von mir aus könnte es jedes Jahr Lockdown geben, meine Hölhlenkompetenz ( habe ich neulich gelesen, das Wort, find ich eigentlich völlig be… aber seis drum) ist überdurchschnittlich ausgeprägt. mehr Sorgen mach ich mir um meine Person, wenn es um die Wiedereinführung ins Leben ohne Lockdown geht. Viele Menschen zur gleichen Zeit um mich herum, Termine und was sonst noch alles dazu gehört. Ein Leben ganz ungesichert durch irgendwelche Studien ( auch so ein Wort das mir die Hörgänge zwirbelt, aber ja auch ich nutze es und stütze mich gerne auf evidenzbasierte, AUTSCH… auch das tut weh… was auch immer) , ohne doppelten Boden – wow, bin ich dazu noch fähig?

Kerzen aus Kerzenresten gießen, sehen schön aus, brennen aber entsetzlich schief, Socken stricken endlich wieder. Von der Schwiegermutter gelernt doch irgendwann aufgegeben, weil zwei mal das gleiche strapaziert meine Geduld zu sehr, dann in all der Einkehr die Erkenntnis, sie können doch ganz unterschiedlich sein die Socken. Wer schreibt uns denn vor das sie gleich sein müssen, etwa eine e… Studie??? Und mein Mann, liebt selbstgestrickte Socken und ist wie beim Essen auch hier sehr genügsam.

Irgendwann habe ich mich dann langsam wieder an die Medien getastet und auf Instagram fiel mir dann ein Bild einer Frau auf, die es noch weiter treibt als ich, sie zieht zu den Leggins auch noch Skisocken an und bedauerte die Jeansindustrie, die jetzt gewiss eine schwere Zeit hat – laut lachen musste ich bei diesem Beitrag. Ich bin nicht allein mit meinem Legginsleben, Haarwaschfrei und BH befreit.Schön lottrig in Leggins.

So könnte ich Euch noch stundenlang aus dem Nähkästchen plaudern, doch würde es dann wohl etwas zu hemmungslos für diesen Ort, wohl zu lange Medienabstinenz geübt, ich muss mich zügeln. Ach all die herrlichen Geschichten von Kindern die Mittags direkt aus dem Bett zum Schulcall stürzen, im Pyjama und behaupten das Mikro und Bild nicht funktionieren. Wäscheberge, kaputte Waschmaschinen, Kochunlust , der ich aufs frevelhafteste fröhne, sind ja alt genug die Kinder, die Müsliverschlinger und Schalenrumstehlasser …. oh, das erlaub ich mir dann doch, dieses typische Zimmer eines fleißigen Homeschülers euch zu zeigen:

der ganz normal Alltag eines LotterLockdownlebens wie überall. Mit der Verwahrlosung wächst der Humor und das ist gut so. Aus dem was sich als ruhiggemütliche Einkehr erst zeigte wird langsam ein ausgewachsener Wahnsinn. Doch der Frühling wird auch dieses Jahr kommen und die Viren, welche auch immer, müssen sich auch mal ausruhen… so jeden falls noch mein letztes Fünklein Hoffnung.

Genug mit der Gemütlichkeit, ich plane fleißig Puppenkurse, schaut mal nach bei Kurse, es gibt nun endlich einen Termin für den Baselkurs im September, wollt ihr dabei sein, dann schreibt mir mittenhinein in mein Chaos, ich freu mich riesig drauf.

Auch freu ich mich darauf wieder hier zu sein, das neue Jahr 2021 aus vollem Herzen zu umarmen, auch Euch, ohne die 1000Rehe nur ein klappriges Gerippe wäre , Willkommen, Willkommen was auch immer dieses Jahr für Überraschungen zu bieten hat.

eure LegginsLaura ( … als hätten meine Eltern es geahnt, daß dieser Name eines fernen Tages so passend sein würde…)

Posted in Uncategorized | Kommentieren

24.Dezember

Letztes Türchen, und dieser wunderschöne Baum heute morgen beim Spaziergang. Wind, Sonne, und sogar ein Stückchen blauer Himmel.

Bleibt Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest zu wünschen, ein friedliches, und besinnliche Rauhnächte . Ich ziehe mich jetzt zurück, zumindest für die Raunächte, vielleicht auch für den ganzen Januar. Natürlich wird hinter den Kulissen kräftig gearbeitet, denn Anfang Februar gehts ja nach Österreich in die GEA Akademie für den ersten Puppenkurs 2021 . Einen Rückblick gibts nicht, da muss ich erstmal für mich sortieren, außerdem gibt es jetzt ja Rückblicke wie Sand am Meer, da wird meiner nicht vermisst, einen Vorblick gibt es auch nicht. Es gibt einen Dank, das gibts, an Euch da draußen, die ihr 1000Rehe mit Eurer Teilnahme, Euren Käufen, alle Puppen haben ein zu Hause gefunden und jedes Kleidungsstück eine Puppe, ich gehe mit leeren Kisten ins neue Jahr, und das ist gut so, Eurem Lesen möglich macht, und erst zu dem macht was es ist. So vielen wunderbaren Frauen bin ich 2020 begegnet in meinen Kursen!

DANKE!

und einen ganz speziellen Dank an Maria von Mariengold, die mir über die Jahre neben beruflicher Stütze auch immer mehr zur Herzensfreundin geworden ist , mit der ich die Puppenwelt teile wie mit keiner anderen Person.

DANKE MARIA !

Friedliche Weihnachten , ein gesegnetes 2021 und besinnliche Raunächte

herzlich Laura

Posted in Uncategorized | Kommentieren